×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
Kai Wichelmann

Kai Wichelmann

Inhalte

Quick View
×

»Extralife«

Darlingside

Schöner spielen mit Darlingside. Ihr grundguter Folk mit Satzgesang ist genau das richtige Mittel für diejenigen, denen die letzte Fleet-Foxes-LP zu abseitig war.
» weiterlesen

Quick View
×

»The Salt Doll Went To Measure The Depth Of The Sea«

The Low Anthem

Das fünfte Album von The Low Anthem hat wie auch schon der Vorgänger nicht mehr viel mit der Folk-Feierlichkeit des Frühwerks gemein.

» weiterlesen

Quick View
×

»Make Way For Love«

Marlon Williams

Der Folk-Barde aus Neuseeland geht mit seinem zweiten Album aufs Ganze und croont sich in bester Elvis-Manier durch zahlreiche Schmachtfetzen.  » weiterlesen

Quick View
×

»Scheiß Leben, gut erzählt«

Olli Schulz

It’s Showtime! Olli Schulz will sein neues Album wie ein Mixtape verstanden wissen, und genauso funktioniert es auch. Abwechslungsreicher und mit mehr Rhythmus schimmert vor allem die HipHop-Sozialisation des Hamburgers deutlich durch. » weiterlesen

Quick View
×

»Traffic Jam«

Duck Duck Grey Duck

Auch eine Kunst: 25 Songs auf ein Album zu packen, ohne dass es überladen, kunstfertig oder inkohärent wirken würde. Die lässigen Schweizer haben es einfach raus und den Psych-Rock-Groove für sich gepachtet. » weiterlesen

Quick View
×

»Tell Your Friends«

Nick J.D. Hodgson

Einen Britpop-Overkill auf Platte braucht im Jahre 2018 niemand mehr. Dem einstigen Schlagzeuger der Kaiser Chiefs ist das egal » weiterlesen

Quick View
×

»Marble Skies«

Django Django

Weniger Sounddesign, solide Songs: Django Django kehren zu ihren Wurzeln zurück und können ihrem bisherigen Werk nicht viel Neues hinzufügen. » weiterlesen

Quick View
×

»Die Stadt & das Mädchen«

Bernd Begemann

Nach der Opulenz folgt die Schlichtheit: Von Kai Dorenkamp am Klavier begleitet, schafft Bernd Begemann eine ideale Soundkulisse, um die Geschichte einer Frau zu erzählen, die in der Großstadt strandet.  » weiterlesen