×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .
×

Scott Patterson plant eigene Marke

Kaffee wie bei den »Gilmore Girls«

Schauspieler Scott Patterson – genau, der Luke bei den »Gilmore Girls« – startet bald seine eigene Kaffeemarke. Der Name würde Lorelai und Rory sicherlich sehr glücklich machen.
Geschrieben am
Schon der allererste Dialog bei den »Gilmore Girls« macht klar, welches das wichtigste Getränk der Serie ist: Kaffee! Lorelai kommt zu Luke ins Diner und hält ihm eine leere Tasse entgegen. Er fragt: »Wie viele Tassen hast du dir heute schon genehmigt?« »Keine...« »Bis auf?« »...fünf. Aber deiner ist besser!«

Fans der Serie können sich bald davon überzeugen, ob Lukes Kaffee wirklich besser ist als der, den sie sonst zu Hause trinken. Na ja, fast zumindest. Schauspieler Scott Patterson hat angekündigt, seine eigene Kaffeemarke an den Start zu bringen. In einem Interview mit dem wealthmanagement.com hat er über seine Aktivitäten neben der Schauspielerei geplaudert: »I'm developing my own coffee brand. We're almost ready to launch, but we want to have our ducks in a row before we come out with it. Quality coffee is something that I am obsessed with. It's the thing I look forward to every morning and throughout the day and throughout the evening and now throughout the middle of the night. It's going to be called Scotty P's Big Mug Coffee.«
 

Jetzt stellt euch mal vor, was Lorelai und Rory zu »Scotty P’s Big Mug Coffee« sagen würden – großartig! Patterson ist nicht nur Schauspieler, er macht auch Musik. Er tritt häufig in Cafés auf, allzu überraschend ist sein Schritt hin zur eigenen Marke also vielleicht gar nicht.
Patterson ist nicht der erste Prominente, der sich dem Kaffee widmet. Auch Judas Priest haben vor einigen Jahren eine eigene Sorte herausgebracht, James Murphy von LCD Soundsystem hat 2014 in Kaffee investiert und Black Oak haben passend zu ihrem Album im vergangenen Jahr ebenfalls gemeinsame Sache mit einem niederländischen Café gemacht.
Ob der Kaffe von Scott Patterson nun wirklich besser schmeckt, sei mal dahingestellt. Aber hey, ein kleines bisschen Stars Hollow in der heimischen Küche schadet bestimmt nicht.