×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Intro Die Woche

Jetzt für den Newsletter anmelden

*
*
*
. .

Von Montag bis Sonntag sind wir fröhlich und da machen wir Musik!

Review

Alle wichtigen Musik-Veröffentlichungen für euch gehört und besprochen. Hier findet ihr unsere Rezensionen.

Review

Quick View
×

»No One Ever Really Dies«

N*E*R*D

N*E*R*D nehmen sich ihren vollen Namen zu Herzen und beweisen, dass der Sinnspruch »No One Ever Really Dies« nicht immer positiv besetzt ist. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Sermin Usta

Love Attack #258

Die Suche nach den letzten Groove-Perlen zum Ausklang des Jahres war erfolgreich. Wir fanden: Kamiyah, NxWorries, The Frightnrs und Pharoah Sanders. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Friese & Hölle

Ziegenblut im Dosenbier

Oh Gott, nein! Wenn Hölle auf den Plattenladen zustapft, gehen einige Kunden mittlerweile schon hinter den Indie-Regalen in Deckung. Alle wissen: Gleich spielen wir wieder »Knüppel aus der Box«. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Christian Steinbrink

Immer noch Indie? #258

Am Jahresende hat man einen frei: Wir wenden uns all den ausfransenden Rändern zu, die Indie oder vielleicht schon nicht mehr Indie sind. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Kristof Beuthner

Heimspiel #258

Mit Pauken und Trompeten verabschiedet sich das Heimspiel aus dem Musikjahr 2017, das zwischen Austro-Britpop, Erwachsenen-Pop und Oldschool-HipHop noch mal alles gibt. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Philip Fassing

Maschinenraum #258

Düstere Musik für düstere Zeiten? Ganz so schlimm ist es natürlich nicht: Neben Strobo und Nebelmaschine ist sogar noch ein wenig Platz für Jazz.  » weiterlesen

Quick View
×

Das Gewicht der Vergangenheit

So ist »Dark«

Mit »Dark« ist am vergangenen Freitag die erste deutsche Eigenproduktion auf Netflix angelaufen. Wir verraten euch spoilerfrei, was ihr von der Mystery-Serie erwarten könnt.  » weiterlesen

Quick View
×

»Finding Shore«

Tom Rogerson

Ein englischer Pianist veröffentlicht zusammen mit seiner Zufallsbekanntschaft Brian Eno entspannte Musik zwischen Ambient, Neoklassik und Minimal Music. » weiterlesen